Wingwave Coaching Dortmund

Traumatherapie in Dortmund

Traumatische Erlebnisse sind vielfältig. Unfälle, Operationen, Krankheiten, der Verlust eines Angehörigen bis hin zu Gewalterlebnissen. Vergessen darf man aber nicht, dass das menschliche Erleben subjektiv ist und deswegen auch scheinbar gewöhnliche Ereignisse Traumata auslösen können. Dies sind medizinische Behandlungen, Tierbisse oder auch das Miterleben von Gewalt als Zeuge oder in den Medien. All diese Vorfälle haben jedoch eine Gemeinsamkeit: Das Trauma wird ein Ereignis, dass die menschliche Schutzhülle verletzt und uns mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit zurücklässt.

Die Bewältigung gestaltet sich ohne Hilfe oft schwierig, denn der Mensch hat für drohende Gefahr drei angeborene Reaktionen: Kampf, Flucht oder Erstarren. Bei Traumata ist insbesondere letzteres der Fall. Die in der bedrohlichen Situation mobilisierte Energie wird so nicht entladen, sondern bleibt in unserem Nervensystem. So bleiben wir weiter im ständigen Alarmzustand und entwickeln dadurch Phobien und Ängste.

Dadurch reagieren traumatisierte Menschen oft überwältigt auf Emotionen oder scheinbar harmlose Ereignisse. Verhaltensmuster stehen immernoch in Verbindung mit dem lebensbedrohlichen Ereignis. Nicht selten entstehen durch Traumata unerklärliche psychische und körperliche Symptome – mitunter erst viele Jahre nach dem Ereignis. Dies sind unter anderem:

Traumata verändern sowohl das Gehirn, als auch die gesamte Physiologie. Untersuchungen haben ergeben, das Traumapatienten stressanfälliger sind, da die Bedrohung weiter in ihrem Nervensystem existiert. Diesen Ansatz macht sich Somatic Experiencing in Dortmund zunutze.

WingWave© in der Traumatherapie

Auch die WingWave-Methode kann unterstützend in der Traumatherapie eingesetzt werden. Sowohl Belastungen durch Unfälle, Gewalt und Missbrauch, als auch kleinere Verletzungen, Stürze oder negative Erlebnisse lösen Blockaden aus. Diese greifen mitunter in die Entwicklung der Persönlichkeit ein. Hier setzt WingWave an: WingWave Coaching in Dortmund hilft Ihnen, Stress besser zu verarbeiten und den Selbstheilungsprozess zu aktivieren.

Wingwave Coaching Dortmund

Was ist WingWave Coaching in Dortmund?

WingWave ist ein Coaching-Programm, das aus Erkenntnissen der Kinesiologie, dem Neurolinguistischen Programmieren und geführten Augenbewegungen basiert. Zu Beginn der ersten Sitzung erfolgt dabei ein vertrauliches Beratungsgespräch. Hier analysieren wir Ihre Beschwerden und führen einen kinesiologischen Test durch, den sogenannten Omura-Ring-Test, abgekürzt auch O-Ring-Test oder Myostatiktest genannt. Mit dessen Hilfe ist es mir als Therapeutin möglich, den jeweiligen Belastungszustand Ihres Nervensystems zu bestimmen – indirekt durch Muskelkraft. Geschwächte Muskeln sind nämlich ein deutlicher Hinweis auf Stress und Belastungen, während ein starker Muskelzustand auf ein stabiles Nervensystem hinweist. Vielleicht kennen Sie dies aus dem Sprichwort, bei Belastung „weiche Knie zu bekommen.“

Bei diesem Test bilde ich zwischen Daumen und Zeigefinger einen festen Muskelring, der mit maximaler Kraft gehalten wird. Dabei treffe ich eine auf Ihr Problem zugeschnittene Aussage, die Sie wiederholen. Leiden Sie beispielsweise an Heißhunger auf Süßes, würde ich Ihnen die Menge an Süßigkeiten, die Sie täglich verzehren, aufzeigen. Danach frage ich: „Ist das die Menge an Süßigkeiten, die Sie täglich verzehren?“ Trifft dies zu, werde ich Ihre Finger nicht auseinander drücken können. Handelt es sich allerdings nur um die Hälfte der Menge, wird letzteres funktionieren. Dies bedeutet im Fall von Heißhunger, dass Ihr Körper weniger Süßigkeiten unterbewusst für unzureichend hält – was Ihren Heißhunger auslöst.

Beschwerdefrei mit WingWave Coaching in Dortmund

Die Behandlung Ihrer individuellen Beschwerden erfolgt dann durch das sogenannte EMDR – Eye Movement Desensitization and Reprocessing. Die Methode basiert auf schnellen Augenbewegungen, die im Schalf während der REM-Phase stattfinden. Hier verarbeitet das Unterbewusstsein den Stress aus Tagesgeschehen und Biografie. Für die Behandlung müssen Sie aber beim WingWave Coach Dortmund während der Sitzung keinen Mittagsschlaf halten. Ich erzeuge bei Ihnen durch schnelle hin und her Bewegungen meiner Finger vor Ihren Augen diesen Zustand. Sie konzentrieren sich dabei ganz auf Ihr Problem und die erarbeitete Lösung. Dadurch bringen wir in Ihrem Unterbewusstsein den Selbstheilungsprozess in Gang – sozusagen im Schlaf.

Ihre negativen Gefühle, die mit dem Trauma einher gehen, sind sozusagen in Ihrem Gehirn hängen gebliebene Emotionen. Diese werden in der Nacht rekapituliert – Durchschlafstörungen sind deswegen keine seltene Symptomatik bei Patienten in der Traumatherapie. Durch die bilaterale Stimulation des Gehirns durch EMDR werden negative Eindrücke überschrieben.

Traumatherapie in Dortmund mit Somatic Experiencing©

Somatic Experiencing in Dortmund ist ein körperorientierter Ansatz. Das heißt, dass wir hier vor allem mit der körperlichen Reaktion auf die Erlebnisse arbeiten und uns an das für das Trauma zuständige Nervensystem wenden. Dabei spüren wir Körperempfindungen, Emotionen, innere Bilder und Gedanken auf. Wir erden Ihren Körper und Geist und aktivieren kleinschrittig Ressourcen. So können sich die tief eingelagerten Nachwirkungen des Traumas schonend auflösen. Das Körpergefühl verändert sich von ängstlicher Erstarrtheit zu Sicherheit und emotionaler Wachsamkeit. Gedanken und Gefühle werden wieder positiv wahrgenommen und das traumatische Erlebnis bestimmt nicht mehr das Leben.

Unser Somatic Experiencing Angebot in Dortmund ist besonders, da ich nicht nur zertifizierte SE Therapeutin bin, sondern auch gelernte Physiotherapeutin und Hypnosetherapeutin. So kann ich meine Kenntnisse interdisziplinär anwenden, um effektive Ergebnisse zu erzielen.

Wingwave Coaching Dortmund

Traumatherapie mit Somatic Experiencing: Was kann ich mir darunter vorstellen?

Somatic Experiencing verfolgt den Ansatz, dass Trauma eben keine Krankheit oder Störung ist, sondern die körperliche und seelische Reaktion auf ein prägendes Erlebnis. Ein wichtiger Bestandteil der Therapie ist vor allem Aufklärung. Ich helfe Ihnen, Ihre körperlichen Reaktionen zu verstehen und wie diese mit Ihrem Trauma zusammenhängen. Mit Gesprächen, Bewegungen und kreativen Methoden lösen wir die im Körper gebündelte Überlebensenergie in kleinen Schritten, um einer Retraumatisierung aufzugreifen. Ganz wichtig: Das Trauma wird dabei nicht noch einmal durchlebt, wie es bei anderen Formen der Traumatherapie der Fall ist. Der Ansatz ist körperorientiert, das heißt im Gegensatz zur reinen Psychotherapie wird der Körper miteinbezogen. Wir stellen uns dabei vielen Fragen: Wo ist im Körper die Enge zu spüren, die oft mit Angst und Traumata einhergeht? Wo ist für Sie ein neutraler Ort, an dem Sie Sicherheit spüren? Und wo spüren Sie den Fluss Ihrer Lebensenergie, der im Trauma eingeschränkt ist und Sie motiviert, etwas zu ändern?

Traumatherapie in Dortmund: Hypnosetherapie als unterstützende Behandlung

Die Hypnosetherapie ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Verfahren, dass auch in der Traumabewältigung zum Einsatz kommt. Der Patient wird dabei in einen besonderen Entspannungszustand versetzt, der Körper und Geist zugänglich macht. Unterbewusste Konflikte können so leichter geöffnet und durch den Therapeuten bearbeitet werden, was im bewussten Zustand oft nicht möglich ist. Äußere Einflüsse wie Stress und Überforderung hindern uns daran, unsere Aufmerksamkeit auf uns selbst zu richten.

Die Wirkung der professionellen Hypnosetherapie ist wissenschaftlich bestätigt und hat kaum etwas mit der Showhypnose aus Film und Fernsehen gemein. Für die Ausübung muss der Therapeut über eine medizinische oder therapeutische Berufsausbildung verfügen – sonst darf die Hypnosetherapie nicht ausgeübt werden.

Die Hypnose als Traumatherapie in Dortmund ist eine Kurzzeitbehandlung. Der Umfang beträgt etwa 5-10 Sitzungen um Ergebnisse zu erzielen. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Traumatherapie mittels Hypnose sind zunächst der Wille und die Bereitschaft, sich darauf einzulassen. Auch das Verhältnis und Vertrauen zum Therapeuten spielt eine tragende Rolle. Deswegen führen wir vor dem Start der Therapie ein ausgiebiges Vorgespräch, um uns kennenzulernen, Vertrauen aufzubauen und uns ein Bild von Ihrer aktuellen Problematik zu machen. Dann entscheiden wir gemeinsam, wie viele Sitzungen für Sie persönlich in Frage kommen.

Wingwave Coaching Dortmund

Traumatherapie für Kinder in Dortmund

Die Arbeit mit Kindern unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von der Arbeit mit Erwachsenen. Es kommt vor allem auch auf die Altersstufe und Entwicklung des Kindes an, wie man mit ihm arbeitet. Als WingWave Coach und in der Somatic Experiencing Ausbildung wird ein Therapeut hierauf vorbereitet.

Bereits kleinere Unfälle können bei Kindern versteckte Traumata auslösen, die sich im späteren Leben durch andere diverse Symptome bemerkbar machen. Kinder haben mit Verletzungen und plötzlichen Situationen noch keine oder kaum Erfahrungen gemacht. Verletzungen und deren Heilung, wie das Ziehen eines Zahns oder blutende Wunden, können Kinder bereits aus dem Gleichgewicht bringen. Auch wenn Sie noch so harmlos erscheinen. Kinder bewerten diese persönlich als schlimmer, als sie eigentlich sind – einfach durch Ungewissheit und weil das instinktive Nervensystem des Kindes bereits hier stark aktiv wird. Der Körper weiß bereits im frühen Alter, dass Blut Lebensgefahr bedeutet. Und solche Situationen werden im Körpergedächtnis fest verankert.

Wingwave Coaching Dortmund

Wie läuft eine Traumatherapie in Dortmund für Kinder ab?

Die Therapie beginnt – wie bei Erwachsenen auch – indem Sie mit Ihrem Anliegen zu mir kommen. In einem ersten Beratungsgespräch lernen wir uns kennen und erfahren mehr über meine Person und meine Arbeit – und ich möchte auch einige Dinge über Sie wissen. Schildern Sie mir bitte möglichst ausführlich die Problematiken Ihres Kindes. Wichtig zu wissen ist auch, welche Veränderungen Sie sich für Ihr Kind wünschen und welche Erwartungen Sie an die Therapie haben. Zudem würde ich gern erfahren, wie die Schwangerschaft und die Geburt Ihres Kindes verlief. Aus meiner langjährigen Tätigkeit im medizinischen Bereich habe ich die Erfahrung gemacht, dass dies häufig ein Indiz für Problematiken von Kindern ist. Bitte informieren Sie mich auch über eventuelle Krankheitsverläufe im Leben Ihres Kindes – auch wenn es nur um häufige Erkältungen geht, es kann ein Indiz für Beschwerden sein!

Dann würde ich gern auch Ihr Kind kennenlernen. Zu Beginn werde ich es fragen, wie es ihm gerade geht und was es sich wünscht. Erfahrungsgemäß erzählen mir Kinder im vertraulichen Gespräch oft von Problemen, die Eltern gar nicht als solche erkennen.

In der Therapie selbst nehme ich am Anfang eine Rolle eines Beobachters ein. Durch Aufmerksamkeit und Zuhören erspüre ich die Problematiken Ihres Kindes. Die Therapie führe ich dabei spielerisch durch. Dabei nutze ich kreative und körperliche Übungen, die dem Alter Ihres Kindes entsprechen.

Kinder und Jugendliche erleben das Coaching erfahrungsgemäß als eine leichte und schnelle Art der Traumatherapie. Die spielerische Therapie wirkt sehr erleichternd und angstbefreiend. Voraussetzung für den Prozess ist hier natürlich ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Therapeut und Kind – das werden wir auf eine humorvolle Art und Weise schaffen. Wichtig ist auch, dass das Kind in der Therapie einen sicheren Raum hat.

Welche Störungen können mit der Traumatherapie in Dortmund bei Kindern behandelt werden?

WingWave oder Somatic Experiencing: Was ist für mein Kind besser geeignet?

Das kommt natürlich auf das Problem Ihres Kindes an. Geht es beispielsweise um Probleme wie Prüfungsangst, Schüchternheit oder Konzentrationsschwierigkeiten, kann dies mit WingWave sehr schnell und effektiv behandelt werden.

Sind traumatische Erlebnisse ihres Kindes der Grund warum Sie Hilfe suchen, ist vielleicht Somatic Experiencing das richtige für Sie. Vielleicht – denn die Probleme eines Kindes sind komplex. Möglicherweise kommt in Ihrem Fall auch eine Kombination aus beiden Verfahren in Frage.